Test: Rucksack Mammut Trion Guide für Hochtouren


Dieser Beitrag wurde von am 7. Okt 13, 21:01 unter Ausrüstung & Hochtouren abgelegt.

mammut-test-trion-guide-35

Rucksäcke gehören zu meinen Lieblingsausrüstungsgegenständen. Ich besitze zur Zeit weit mehr als ein halbes Dutzend einsatzfähiger Rucksäcke. Warum man so viele Rucksäcke braucht? Die Antwort kann man bei Wikipedia und den vielfältigen speziellen Einsatzarten von Rucksäcken erkennen ;-)

Da sich die Nähte meines letzten Rucksacks, einem Mountain Tec Rock 32 von VAUDE, ziemlich schnell gelöst haben, wollte ich dieses Mal zu einem stabileren Rucksack greifen. Er sollte für Hochtouren, Eisklettern und Klettern sowie auch für leichtere Einsätze zu Hause dienen (die Reihenfolge hier entspricht der Priorität). Daher habe ich bei dem Bergsportausrüster Bergzeit ein wenig gestöbert und bin dort fündig geworden. Die Rucksackauswahl dort ist mit derzeit fast 1.000 verschiedenen Rucksäcken – zumindest für mich – ausreichend ;-)

Ich entschied mich für den Mammut Trion Guide 35L in Nautica-smoke – leider ist er derzeit nicht mehr lieferbar, aber hier findet sich der Mammut Trion Guide  in schwarz bzw. black-graphite. In der von mir bestellten Variante (Nautica-smoke) kostete der Rucksack 169,95 Euro. Derzeit ist er offensichtlich nur noch in schwarz für 159,95 Euro erhältlich (siehe Link).

Bevor ich meine subjektiven Testergebnisse berichte, hier die technischen Daten und Ausstattungen des Mammut-Rucksacks :

  • Gewicht: 1530g
  • Maße: 64x30x24 cm
  • Tragesystem: butterfly™-Rahmen Alu 6 mm
  • 2-Lagen High Density EVA-Rückenpolster, Hüft- und Schultergurt mit laminiertem Stretch-Stoffbezug
  • Fronttasche für Steigeisen mit verstärkter, abriebfester Rückwand
  • Höhenverstellbarer Deckel mit Innen- und Aussentasche
  • Verstärkte Skihalterung
  • 2 solide Eispickelhalterungen
  • Daisy-Chain-Halterung
  • Seilfixierungsgurte, abnehmbar
  • Kompressionsriemen seitlich oder frontal spannbar
  • Abnehmbarer Hüftgurt
  • Ersatzhüftgurt zum Klettern
  • Trinksystem kompatibel

Laut der Mammut-Website ist er 0ptimal geeignet für klassische Hochtouren, Eis- und Mixedklettern, Skitouren sowie für Mehrseillängentouren, Klettersteig und Expeditionen.

Ich habe den Mammut Trion Guide nun auf drei kleineren Touren getestet. Ich bin ziemlich beeindruckt und sehr zufrieden mit dem Rucksack. Er sieht top aus und ist extrem funktionell!

Ich habe oben in der Liste die Aspekte fett markiert, die ich – vor allem im Vergleich zu meinen anderen Rucksäcken – als besonders gelungen und praktisch empfinde.

mammut-test-rucksack-trion-guide-steigeisenDie Lastenübertragung ist perfekt. Die Verarbeitung ist einfach Mammut – also sehr gut. Ziemlich gut ist die integrierte Steigeisentasche, die meine normalen Steigeisen bestens aufgenommen hat. Wie es dann mit meinen messerscharfen Eisklettersteigeisen aussieht, möchte ich allerdings nicht testen. Dazu ist mir der Rucksack mittlerweile zu sehr ans Herz gewachsen ;-)

Als top empfinde ich auch das Raummanagement: Der Mammut-Rucksack ist durch die flexible Deckelgestaltung, um 7 Liter (also dann 35+7l) erweiterbar – sehr praktisch. Zudem ist der Inhalt des Trion Guide auch von der Seite zu erreichen, was manchmal auch hilfreich sein kann (hat mir bis jetzt aber noch nicht so viel gebracht). Ich kann mich aber an sehr viele Situationen auf vergangenen Hochtouren erinnern, bei denen eine solche Funktion sehr geholfen hätte: Anstatt den ganzen Rucksack bei Eiseskälte auszupacken, um an die untersten Dinge zu kommen, greift man einfach von der Seite herein. Toll ist auch die Spannbarkeit der Kompressionsgurte über den ganzen Rucksack, damit liegt er bei weniger Gepäck eng am Körper.
mammut-test-rucksack-trion-guide-seilhalterung
Getestet habe ich auch die integrierte Seilsicherung, die perfekt funktioniert hat und genau das gemacht, was sie tun sollte. Übrigens, wenn man sie nicht braucht, kann man sie einfach abmachen. In Summe sind auch alle anderen Details wie die Aufnahme der Eisgeräte bis hin zu den kleineren Stauräumen, z.B. für Geldbeutel oder Schlüssel sehr durchdacht.

Fazit und dieses Mal mache ich es kurz: Top Rucksack! Der Trion Guide 35+7 ist in meinem Rucksack-Portfolio derzeit die erste Wahl, wenn es an Hochtouren, Klettertouren und ans Eisklettern geht!

PS: Hier noch ein Nachtrag, den ich sehr zu schätzen weiß: Der Mammut Trion Guide hat super Zipper!

Tags: , , , ,

Verwandte Artikel








Ähnliche Artikel: 4 Kommentare / Kommentar schreiben » -->

4 Kommentare zu “Test: Rucksack Mammut Trion Guide für Hochtouren”

  1. Dominik am 09. Okt 2013 um 10:13 #

    Hallo Marco,

    danke für deinen Bericht und Test.
    Besitze ebenfalls mehrere Rucksäcke für die unterschiedlichsten Einsatzorte und bin immer auf der Suche nach einem Allrounder.

    Werd mir mal den Trion genauer ansehen und dein Bericht hat mir schon jetzt sehr geholfen ;)!

    Besten Dank und Gruß,
    Dom

  2. Marco am 10. Okt 2013 um 10:17 #

    Er ist wirklich Top. Ich hatte ihn gestern im Alltag im Einsatz. Ich war wirklich begeistert. Am WE nehme ich ihn nach Österreich mit. Falls mir noch etwas auffällt gebe ich Bescheid.

    Grüße,
    Marco

  3. Dominik am 11. Okt 2013 um 10:39 #

    Der Einsatz im Alltag spielt bei mir auch ne große Rolle. Wie schon gesagt…einen guten Allrounder kann ich/man immer gebrauchen ;)!

    Danke schon mal vorweg und Gruß,
    Dom

  4. Sam am 01. Jun 2014 um 21:02 #

    Hi,
    ich bin auch an dem Guide interessiert und wollte mal fragen in wieweit die Ersatzhüftgurte zum klettern was taugen. Im Internet habe ich dazu leider nichts gefunden.
    Was kann ich mir darunter vorstellen? Kannst du vielleicht ein Foto davon in deinen Blog stellen?
    Vielen Dank schonmal und liebe Grüße,
    Sam

Kommentar schreiben

Trackback URI | Comments RSS