Sonnenschutz auf Hochtouren


Dieser Beitrag wurde von am 5. Jul 09, 9:32 unter Ausrüstung & Hochtouren abgelegt.

Bereits letzte Woche auf unserer Eingehtour am Gran Paradiso hat die Sonne ganz schön gebrutzelt. Trotz Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 30 hatten wir am Nacken am T-Shirt-Rand einen leichten Sonnenbrand.

Wir waren zu zweit und hatten zwei unterschiedliche Sonnencremes mit: eine Mini-Tube von einer sehr teuren Marke und ein kleines Fläschchen Sonnenmilch von einer Discounter-/Billig-Marke. Beide waren Lichtschutzfaktor 30. Wir haben das, unserer Ansicht nach, Logische gemacht: die teure Marke für das Gesicht und die billige Sonnenmilch für Arme und Beine etc.

Ein aktueller Test von der Stiftung Warentest zu Sonnencremes sagt: Unnötig! Sonnenmilch vom Discounter ist derzeit häufig den teureren Marken ebenbürtig oder teilweise sogar überlegen.

Am besten schnitt die Sonnencreme von Aldi (Nord) Ombra Sun Care Sonnencreme ab. Selbstverständlich sind beim Bergsteigen oder Klettern einige Testfaktoren wie z.B. Wasserfestigkeit wenig relevant – obwohl wir ziemlich geschwitzt haben ;-) Dennoch bleibt die Grundaussage, dass man mit den vermeintlich günstigen Produkten gar nicht so schlecht fährt: die beiden günstigsten Sonnencremes landeten unter den Top4.

Den Bericht mit zusätzlichen Tipps zum Gebrauch von Sonnencreme und den ausführlichen Ergebnissen in Tabellenform gibt es hier.

Wer ganz auf Nummer sicher gehen möchte und vor allen Dingen Wert auf verträgliche und natürliche Inhaltsstoffe beim Sonnenschutz legt, kann sich seine Sonnenmilchim Sinne von MYOG selbst herstellen. Eine Anleitung dazu gibts hier.

Tags: , , ,

Verwandte Artikel








Ähnliche Artikel: 13 Kommentare / Kommentar schreiben » -->

13 Kommentare zu “Sonnenschutz auf Hochtouren”

  1. Steffen am 06. Jul 2009 um 10:49 #

    Kommt auch ganz auf den Hauttyp an. Ich benutzte auf Hochtouren bisher 40 bis 50er (30 halte ich für zu gering). Wichtig finde ich auch die Konsistenz, denn zu dickflüssig sollte die Creme auch nicht sein.

  2. Marco am 06. Jul 2009 um 16:57 #

    Ja, das stimmt! Darauf sollte man achten. Ich weiss allerdings nicht, ob der Test auf die höheren Lichtschutzfaktorvarianten übertragbar ist. Ich habe mal gehört, dass sich der LSF-Faktor erhöht, wenn man sich öfter eincremt. Allerdings gibts dazu im Internet unterschiedliche Meinungen und da ich kein Fachmann bin, würde ich daher lieber auch zu einem höheren LS-Faktor greifen. Grundsätzlich gilt folgende Berechnung, wenn ich 20 min ohne Sonnenbrand unterwegs sein kann und ich LSF 30 auftrage, dann schützt er mich 20min x LSF30 = 600 min…ich muss also schauen, dass ich nach spätestens 10 Stunden die Hütte erreiche ;-)

    Bei mir reicht erfahrungsgemäß LS 30. Ich creme mich morgens beim Steigeisenanziehen ein und dann passt das den ganzen Tag. Obwohl ich häufig das Gefühl habe, dass ich die ganze Creme wieder rausschwitze.

    BTW: Die Konsistenz ist mir auch wichtig. Es sollte nicht zu dick- aber auch nicht zu dünnflüssig sein.

    Ach ja, noch was: Die Lippen mache ich extra mit dem Stärksten, was ich kriegen kann ;-)

  3. Marina am 07. Jul 2009 um 13:43 #

    Denke auch, dass man da einfach nach Hauttyp entscheiden sollte. Nicht jeder ist trotz des guten Testergebnisses mit den günstigeren Produkten zufrieden. Das muss im Grunde ja auch jeder für sich selbst entscheiden. Aber wenn die Qualität stimmt, dann nimmt man doch auch gerne mal die günstigeren Produkte in Anspruch.

  4. Sonnenschutz am 26. Mai 2010 um 12:28 #

    Der beste Schutz gegen Sonnenbrand ist, Ihn gar nicht erst zu bekommen. Jeder Hauttyp fühlt sich besonders wohl unter einem Sonnensegel oder einer Markise. Sonnen- und UV-Schutz pur bieten hochwertige Markisenstoffe.

  5. Marco am 27. Mai 2010 um 13:29 #

    Der beste Schutz gegen Sonnenbrand ist, Ihn gar nicht erst zu bekommen.

    Das scheint mir nicht logisch. Vermutlich hast Du da was verwechselt ;-)

  6. Sonnenschutz am 27. Mai 2010 um 15:58 #

    Wieso verwechselt? Ihr redet über Sonnenschutzcreme mit hohem Lichtschutzfaktor zum Schutz gegen Sonnenbrand. Ich finde wenn man sich schon gar nicht erst der Sonne so extrem aussetzt ist das in erster Linie mal der beste Schutz gegen Sonnenbrand. Im freier Natur (Garten) unter enem Sonnensegel ist somit ein guter Schutz und man braucht sich auch nicht so viele Gedanken machen über den Lichtschutzfaktor der Sonnencreme.

  7. Marco am 27. Mai 2010 um 16:48 #

    jepp. so passt es eher ;-)

  8. Akari am 28. Mai 2010 um 15:29 #

    Die Lösung, unter einem Sonnensegel zu sitzen ist in jedem Fall besser, als mit irgend einer Sonnencreme eine Sonnenallergie hervor zu rufen. Denn gerade die hohen Lichtschutzfaktoren erfordern auch bestimmte Emulgatoren, durch die dann sehr oft eine Sonnenallergie ausgelöst wird. Als Alternative sind dann Sonnenschutzmittel aus dem Naturkosmetikbereich zu empfehlen.

  9. Marco am 01. Jun 2010 um 05:45 #

    Ja, schade dass der Link zur Sonnencreme zum Selbermachen nicht mehr funktioniert, da muss man dann ja nicht zwingend Konservierungsstoffe etc. reinmixen.

    Auf die nächste Hochtour werde ich dann ein Sonnensegel mitnehmen und in der Mitte der Seilschaft laufen. Die Seilkameraden vor und hinter mir, müssen dann die Stangen tragen, an denen wir das Segel festmachen können…wir hoffen , dass wir keinen Wind bekommen, sonst kiten wir über den Gletscher ;-)

  10. Sonnenschutz am 02. Jun 2010 um 12:56 #

    Die Idee mit dem Sonnensegel zur nächsten Hochtour finde ich absolut klasse, ich glaube das ließe sich in jedem Fall komplett sponsern, ich kann mir da im Gegenzug ein paar super Bilder “mit Sonnensegel unter dem Gipfelkreuz vorstellen”. Das Angebot steht jedenfalls.

    PS. Soh schwer sind 2-4 Alustangen auch wiedr nicht :-)

  11. Marco am 03. Jun 2010 um 19:18 #

    An ein Sponsoring und viele Bilder habe ich auch schon gedacht ;-)

  12. Sonnensegel am 19. Jul 2010 um 09:45 #

    Ich finde auch, dass die Idee mit dem Sonnensegel wirklich gut ist. Außerdem braucht man sich die lästige Creme dann auch nicht mehr auftragen bzw. in maßen wird sie dann aufgetragen. Super Idee! :D

  13. Susi am 16. Jan 2012 um 15:09 #

    Jau, dass mit dem Sonnensegel finde ich auch eine super Idee :)
    Man muss sich ja schon sehr gut Eincremen, damit man sich keinen Sonnenbrand einfängt. Daher wäre so ein Sonnensegel echt von Vorteil.

Kommentar schreiben

Trackback URI | Comments RSS