Seacliffs in Kaldakinn: Eisklettern direkt über dem Meer


Dieser Beitrag wurde von am 13. Feb 09, 22:29 unter Expedition & Klettern abgelegt.
dscf0404_seacliffs_kaldakinn.jpg

Heute ist unser letzter Klettertag. Wir sind zwar etwas traurig, dass die Zeit hier in Island schon wieder bald vorbei ist, aber wir freuen uns auf den heutigen Tag, weil wir uns ein ganz besonderes Highlight für heute “aufgespart” haben – mehr oder weniger auch zwangsläufig: Eisklettern direkt über dem Meer.

Obwohl es draußen noch dunkel ist, zeigt unser Thermometer +2 Grad an! Gestern hatte es noch -20 Grad und einen ziemlich heftigen eisigen Wind. Welch ein Temperaturanstieg binnen weniger Stunden. Wir freuen uns jedenfalls, dass wir heute nicht so dick bepackt ausrücken müssen.

Bei der Anfahrt zeigt sich bereits der Temperaturanstieg. Wir haben mit Peters Landrover kaum Schwierigkeiten zu den Seacliffs zu fahren. Als wir bei den Seacliffs ankommen, bemerken wir sofort den Unterschied zu gestern. Es ist viel wärmer, weniger aber dafür kaum Sonne – egal. Hauptsache wir können an den vereisten Klippen klettern!

Auch beim Klettern merken wir sofort, dass das Eis viel weicher geworden ist und dass wir in den meisten Routen mit Wasser besprenkelt werden. Das macht aber überhaupt nichts. Erstens ist heute unser letzter Klettertag und zweitens ist das Klettern über dem Meer einfach atemberaubend.

Get the Flash Player to see this content.

Wir klettern die Baseclimbs so lange bis wir nicht mehr können – am frühen Nachmittag war es dann schon so weit. Müde, begeistert, traurig, zufrieden und mit Vorfreude auf zu Hause verbrachten wir den Abend mit Packen. Schon morgen Mittag wollen wir wieder in Reykjavik sein, um dort noch einen Tag mit Sightseeing und etwas samstäglichen Nachtleben verbringen, bevor wir am Sonntag wieder in Richtung Frankfurt fliegen.

BTW: Peters Frau Konny hatte für unseren letzten Abend auf seiner Farm etwas Besonderes zubereitet: Lammkeulen; und nicht nur eine…und heute haben wir auch alles verputzt ;-)

Tags: , , ,

Verwandte Artikel








Ähnliche Artikel: 7 Kommentare / Kommentar schreiben » -->

7 Kommentare zu “Seacliffs in Kaldakinn: Eisklettern direkt über dem Meer”

  1. Sven | Das Freiluft Blog am 26. Feb 2009 um 15:38 #

    Sieht wirklich atemberaubend aus! Schade dass ich so ein Schisser bin, wenn es so steil in die Höhe geht :) Ansonsten ist Island aber auch absolut klasse!

  2. Marco am 26. Feb 2009 um 18:03 #

    Das war auch atemberaubend. So etwas habe ich noch nie gesehen. An die Höhe gewöhnen sich die Leute normalerweise ganz schnell ;-)

    Den (kleinen) Rest, den wir von Island gesehen haben hat uns auch tief beeindruckt!

  3. Sven | Das Freiluft Blog am 27. Feb 2009 um 11:16 #

    Ihr solltet unbedingt nochmal im Sommer nach Island reisen, und euch das Hochland ansehen: http://www.freiluft-blog.de/foto-galerie/?album=2&gallery=2

    :)

  4. Marco am 02. Mrz 2009 um 10:31 #

    Hi Sven, ja das habe ich auf jeden Fall vor…im Sommer aber dann mit Familie. Ich fürchte, dass ich dann aber die wunderbare Eis- und Schneelandschaften vermissen werde.

  5. Wooki am 02. Mrz 2009 um 16:36 #

    Wow – echt tolle Bilder. Vielen Dank!

  6. Marco am 05. Mrz 2009 um 10:58 #

    Danke. Das ist sicherlich nicht auf unsere fotografischen Fähigkeiten zurück zu führen…wenn man eine tolle Lanschaft hat, wird alles ganz einfach ;-)

  7. Bouldern am Meer bei Sonnenschein…und 10 Grad minus ;-) | MountainBlog.de am 26. Dez 2010 um 20:01 #

    [...] Es reichte, um zumindest ein wenig das Gefühl zu haben, “an Eis” zu klettern…und Eisklettern am Meer war ich schon lange nicht mehr [...]

Kommentar schreiben

Trackback URI | Comments RSS