Richtfest auf der neuen Monte Rosa-Hütte


Dieser Beitrag wurde von am 2. Jul 09, 6:49 unter Allgemein abgelegt.

Neue Monte Rosa-Hütte

Sollte das Wetter passen, dann wird heute das Richtfest der neuen Monte Rosa-Hütte stattfinden. Ende September ist dann Eröffnung. Seit Anfang Mai wird an der neuen Monte Rosa-Hütte gebaut.  Weil das Wetter überwiegend gut war, liegen die Arbeiten im Zeitplan.

Ich freue mich sehr auf die Hütte, da sie Ausgangspunkt für viele Touren im Monte Rosa ist: Neben Berg- und Gletscherwanderungen geht es von hier auf die Dufourspitze, Nordend, Signalkuppe, Jägerhorn, Cima di Jazzi, Liskamm, Castor oder Pollux (alle Touren sind im Führer des Schweizer Alpenvereins SAC Hochtouren im Wallis sehr gut beschrieben).

Sollte neben dem Wetter auch die Technik mitmachen, so kann man das Richtfest heute ab 17 Uhr im Lifestream von der Monte Rosa-Hütte verfolgt werden, wenn genügend Übertragungskapazitäten frei sind:

Die Rechte an obigem Bild liegen bei Studio Monte Rosa, Prof. Andrea Deplazes, D-ARCH, ETH Zürich)

Tags: , ,

Verwandte Artikel








Ähnliche Artikel: 5 Kommentare / Kommentar schreiben » -->

5 Kommentare zu “Richtfest auf der neuen Monte Rosa-Hütte”

  1. Noah am 04. Jul 2009 um 09:48 #

    Vielleicht werde ich mir die Hütte mal live ansehen. Durch einen geplanten Urlaubs-Häuser-Tausch habe ich nächstes Jahr die Chance, endlich mal wieder ins Wallis zu kommen…

  2. Marco am 05. Jul 2009 um 09:39 #

    Das hört sich toll an. Zur Monte Rosa-Hütte gibt es tolle Gletschertouren. Entweder von Zermatt aus oder vom Gornergrat / Rotenboden herunter und dann auf den Gletscher. Die Wege sind auf dem Gletscher sogar teilweise markiert, so dass man relativ einfach zur Monte Rosa-Hütte kommen kann.

  3. Noah am 05. Jul 2009 um 15:00 #

    Stimmt, ich erinnere mich. 1994 war ich schon mal dort und habe es mir vom Gornergrat aus angesehen. Damals war ich auf dem Pollux und mit meiner Frau auf dem Breithorn. Vier Jahre danach war ich nochmal im Wallis, auf dem Weissmies und zusammen mit Frau und unseren beiden Hunden auf dem Allalinhorn. Nächstes Jahr will mein Neffe mit, und ich hoffe, mit ihm nochmal über die 4000-m-Marke rüberzukommen. Und wenn nicht, ist es auch nicht schlimm – die Landschaft dort ist einfach so was von fantastisch! Unterwegs sein reicht da schon (naja, fast ;-))

  4. Marco am 06. Jul 2009 um 07:04 #

    Wow Noah, dann warst Du ja schon auf einigen 4000ern. Sogar mit Hunden ;-)

    Ja, das Wallis ist eine überwältigende Region – vor allem von oben. BTW: auf dem Pollux war ich noch nie. Mir fehlen noch einige 4000er der Spaghetti-Runde. Vielleicht ist das eine gute Idee für den nächsten Post ;-)

    Ich drücke Dir die Daumen, dass das mit einem Berg dort klappt…der Alphubel ist auch nicht so schwer, falls Du noch eine einfache Tour suchst.

  5. Noah am 06. Jul 2009 um 16:38 #

    Danke, auch für den Tip!

Kommentar schreiben

Trackback URI | Comments RSS