Ernährung auf der Tour mit Kindermüsliriegeln


Dieser Beitrag wurde von am 9. Okt 13, 12:50 unter Allgemein & Hochtouren & Klettern abgelegt.

muesliriegel-fuer-kinderZur Ernährung auf Touren, egal ob Hochtour, Eisklettertour oder einfach nur beim Wandern wurde bereits so ziemlich alles vorgestellt: Gels, Riegel, Studentenfutter, Selbstgemixtes u.v.m. Auch auf meinen Touren habe ich von Picknick-ähnlichen auswüchsen bis zu sehr spartanischen Zeitgenossen schon ziemlich viel gesehen.

Am Wochenende habe ich einmal etwas Neues versucht: Selbstgemachte Müsliriegel. Eigentlich sind die Müsliriegel für bei Steppkes-Welt für Kinder gedacht.

Sie waren superlecker und vor allem nicht so süß. Das spannende daran ist, dass das Müsli im Grunde durch Honig und geriebene Äpfel zusammen gehalten wird. Vor meiner nächsten Tour steht also vermutlich erst einmal etwas Backen auf der ToDo-Liste ;-)

Sie waren superlecker und vor allem nicht so süß. Das spannende daran ist, dass das Müsli im Grunde durch Honig und geriebene Äpfel zusammen gehalten wird. Vor meiner nächsten Tour steht also vermutlich erst einmal etwas Backen auf der ToDo-Liste ;-)

Keine Tags zu diesem Beitrag.

Verwandte Artikel








Ähnliche Artikel: 6 Kommentare / Kommentar schreiben » -->

6 Kommentare zu “Ernährung auf der Tour mit Kindermüsliriegeln”

  1. Dominik am 15. Okt 2013 um 12:25 #

    Hallo Marco,

    danke für den tollen Tipp und den Link zum Rezept!
    Nach so einer Alternative zu den meist extrem süßen Riegeln aus dem Geschäft suche ich schon lange. Meine Kids werden sich freuen und das zusammen backen wird zuvor auch eine Freude machen ;)!

    Danke nochmals und Gruß,
    Dom

  2. Jochen am 22. Okt 2013 um 10:41 #

    Mmmhhhhhh…..Äpfel und Honig, klingt gut :-)

    Danke für den Link zum Rezept, wird ausprobiert :-)

  3. Christian am 06. Dez 2013 um 10:32 #

    Hallo marco,

    ebenfalls danke für den tollen link. Werde das Rezept demnächst mal ausprobieren.

    Vielen Dank und Beste Grüße,

    Chris

  4. Dominik am 10. Jan 2014 um 11:25 #

    Ich finde Marco schreibt gute Artikel.

    @Jochen Apfel und Hönig ist immer gut.

    Grüße,

    Dom

  5. Jochen am 10. Jan 2014 um 13:16 #

    @Dominik: Yep. Absolut. Habe das Rezept auch bereits umgesetzt, schmeckt wirklich hervorragend.

  6. Dominik am 23. Jan 2014 um 11:14 #

    Hi Jochen,

    vielen Dank werde es dann mal zurecht brauen.

    ;)

    Greetz,

    Dom

Kommentar schreiben

Trackback URI | Comments RSS