Bouldern am Meer bei Sonnenschein…und 10 Grad minus ;-)


Dieser Beitrag wurde von am 26. Dez 10, 14:39 unter Klettern abgelegt.
dscf4264
Die heutigen Rahmenbedingungen waren blendend für einen ersten Trainingstag zur Vorbereitung zur Eisklettertour 2011 nach Norwegen. Insgesamt 12 Tage soll die Tour dauern. Aus den vergangenen vier Jahren weiß ich, dass das ganz schön an die Substanz geht. Also frühzeitig das Training beginnen. Am besten heute mit viel Sonne und ohne Wind.

Da wir hier in Kiel von Wassereisfällen nicht so sehr gesegnet sind, bin ich an die Pyramidenstümpfe in Dietrichsdorf gefahren. Drytoolen (ohne Steigeisen) ging da erstaunlich gut…nach einer halben Stunde ging allerdings schon nicht mehr so viel. Mein Trainingszustand lässt offensichtlich (noch) zu wünschen übrig.

Beim Gehen habe ich dann noch direkt an der gefrorenen Förde eine mit Eis überzogene Stahlwand enteckt. Perfekt! Es reichte, um zumindest ein wenig das Gefühl zu haben, “an Eis” zu klettern…und Eisklettern am Meer war ich schon lange nicht mehr ;-)

BTW: Letztes Jahr habe ich beim Joggen einen kleinen Eisfall entdeckt. Mal schauen, ob es ihn dieses Jahr wieder gibt…wenn ich ihn erstbestiegen habe, gebe ich auch bekannt, wo der steht ;-)

Tags: , , ,

Verwandte Artikel








Ähnliche Artikel: Kommentar schreiben » -->

Kommentar schreiben

Trackback URI | Comments RSS